Julien Cuny

Julien Cuny lebt in den Vogesen. Er drückt sein künstlerisches Verständnis in verschiedenen Kunstformen aus: in der Malerei auf Leinwand oder als Fresken, in der photografischen Darstellung, in dreidimensionalen Bildern und in Skulpturen aus veschiedenen Materialien.

Er sagt zum Entstehungsprozess seiner Werke, dass sie sich vom Chaos zur Lebendigkeit entwickeln:

„Wenn ich male oder zeichne, gehe ich vom Chaos aus, ich beginne spontan einfache Elemente, Formen, Linien, Flächen zu malen, die ohne jede vorgefasste Idee auf der Leinwand angeordnet sind. Diese Elemente verflechten sich, assoziieren und gebären komplexe Formen. Ich zeige dann, indem ich auf diesem Hintergrund zeichne: Figuren, Glieder, Körper, Objekte.

So entstehen abwechslungsreiche Charaktere, die aus dem Chaos kommen und ihre Realität einschreiben. Es ist ein spontaner, körperlicher und geistiger Akt.“

Sehen Sie ausgewählte Bilder und Skulpturen von Julien Cluny und erleben Sie den Entstehungsprozess eines Kunstwerkes – von Chaos zur Lebendigkeit – live mit bei der Vernissage am Samstag, 19.6., von 14 bis 18 Uhr. Julien Cluny wird dort ein Bild malen und Sie können zusehen.